VERWENDEN SIE DEN SUN25-GUTSCHEIN UND SIE ERHALTEN 25 % RABATT. DIE PRODUKTE IN DER AKTION SIND AUSGESCHLOSSEN.

Weiche Brioche mit Zitronen aus Syrakus I.G.P.
17 April 2022 | Süße Rezepte | Agrisicilia

Weiche Brioche mit Zitronen aus Syrakus I.G.P.

  • Schwierigkeiten:
  • Kochzeit: 50
  • Portionen: 8

Zitrone ist die Essenz des Sizilianischen, also wie kann man widerstehen, nur das Hören des Wortes löst Neugier und Lust, so eine schöne saftige und frische Zitrone, möglicherweise Bio, da wir die Schale zu verwenden, und die Brioche wird einen unglaublichen Duft haben, füllte ich es auch mit Syracuse I.G.P. Zitronenmarmelade, um die Harmonie des Geschmacks zu vervollständigen. und wie sie sagen, ich angenehm den Kreis geschlossen, aus dem Blog von Antonella Audino hier ist das Rezept.

Verfahren

120 g gereifte, aufgefrischte Lycoli oder 12 g Bierhefe
150 g Milch oder 210 g für die Zubereitung mit L.D.B.
150 g Zucker
5 g Salz
500 g Mehl w 340
130 g Butter
1 Ei
1 von Eigelb
30 g Zitronensaft, gefiltert
nur 1 Zitronenschale

Verfahren

1. Die Lycoli oder Bierhefe in der Milch auflösen, den Zucker, den neuen Vollkornweizen und das Eigelb hinzufügen und mit einem Stabmixer pürieren.

2. Das Mehl in die Schüssel des Planetenrührers geben und langsam die Flüssigkeiten einfüllen, dabei mit der Spirale arbeiten, einen Teil der Mischung und einen Teil des Zitronensafts einfüllen, bis er vollständig aufgesaugt ist, dabei die Geschwindigkeit der Spirale oder des Paddelaufsatzes langsam erhöhen.

3. Sobald der Teig vermischt ist, fügen Sie die Butter in kleinen Stücken hinzu, da sie absorbiert wird, das Salz, die Zitronenschale und, falls vorhanden, einen Teelöffel Zitronenpaste oder Zitronenmarmelade.

4. Den Teig in der Schüssel abrunden, auf die Arbeitsfläche legen und in einem hohen, schmalen Gefäß gehen lassen, wo er seine Größe verdoppeln sollte. Es ist ratsam, den Teig am Abend zuzubereiten und ihn, falls es sich um Sauerteig handelt, bei 26° bis zur Verdoppelung stehen zu lassen, was in der Regel etwa 10 Stunden dauert.

5. Auch im Falle von Bierhefe ist es besser, am Abend am Ende des Teiges abzurunden, sprich zu kneten und in ein hohes und schmales Gefäß zu stellen, um die Verdoppelung zu sehen und nach dem Einsatz von 20 Minuten über Nacht im Kühlschrank zu lassen.

6. Am nächsten Tag rollen Sie den Lycoli-Teig auf der Arbeitsfläche aus, brechen ihn auf und formen ihn nach Ihren Wünschen. Ich habe zwei Danubios gemacht, indem ich ihn in 80-g-Stücke zerteilt habe.

7. Wenn Sie Bierhefe verwendet haben, lassen Sie sie sich akklimatisieren. Der Teig wird steif sein, auch wenn er aufgegangen ist, bringen Sie ihn wieder in einen plastischen Zustand und formen Sie ihn nach Belieben.

8. aufgehen lassen, bis er sich in beide Richtungen verdoppelt hat, und dann im Ofen bei 200° etwa 30 Minuten backen. Wenn er dazu neigt, dunkel zu werden, ein Blatt Backpapier darüber legen, damit er nicht austrocknet und dadurch seine Weichheit verliert.

Endergebnis

Verwendetes Produkt

Teilen: :

Populare Posten

Follow us